M.L.


Mario Laatsch, M.A. schreibt Gedichte, Glossen und Essays.
Und eine Dissertation will derzeit auch zu ihrem Recht kommen…
Seit 2007 Mitglied der Redaktion von suedasien.info, allwo Rezensionen, Kommentare und Blogs zu finden sind.

Interessen: Gitarre, Sitar, Orientteppiche, dt. Literatur, Yoga,  Taekwondo, Topfschlagen, Improvisationstheater, Noise-‚Musik‘ (insbesondere Rückkopplungen); höhere u. profane Melancholien der Gegenwart;  angewandter Sarkasmus, subtile Ironie…

 

Aktivitäten

2015
• seit Januar: Doktorand am Seminar für Südasien-Studien, IAAW, Humboldt-Universität zu Berlin

2014
• November: Taekwondo-Prüfung zum 2. Kup/roten Gürtel
• März: Taekwondo-Prüfung zum 3. Kup/blau-roten Gürtel
• Mai-Juli: Chapati-Design Berlin: Verkauf & Katalog-Model

2013
• ‚Sekunden|Zeiger  /  10 Gedichte ‚ in 50 Exemplaren (Privat)
• Assistent der Niederlassungsleitung / Lehmanns Media GmbH im Haus Hardenberg
• Reise nach Marrakesch
• Lyrikveröffentlichung im umlaut[magazin] #13

2012
• Oktober: Achte Indienreise
• September: Taekwondo-Prüfung zum 4. Kup/blauen Gürtel
• Februar: Taekwondo-Prüfung zum 5. Kup/grün-blauen Gürtel
• Diverse freiberufliche Tätigkeiten

2011
• Arbeit am Buch Indische Collage
• Juli: Taekwondo-Prüfung zum 6. Kup/grünen Gürtel (Juli)
• Postproduktion des Porträtfilms über Ulrich Holbein: Kleine Narrenkunde für Anfänger (s. Filme)

2010
• September: Konzeption und Dreharbeiten für einen Porträtfilm über den Schriftsteller Ulrich Holbein
• April: Delhi Doves wird beim 11. Jenaer Kurzfilmfestival cellul’art aufgeführt
• März: Entstehung der Kurzfilme Prolog 1 und Prolog 2

2009
• November: Delhi Doves wird beim New Generations Indian Filmfestival (Frankfurt/M.) aufgeführt
• September-Oktober: Leitung einer Gruppenreise von Mosquito-Reisen durch Südindien
• Leitung der Impro-Theatergruppe „HUB“ (HöchstUnBequem) mit div. Auftritten
• Juni: Delhi Doves wird beim Pénice Cinéma Kurzfilmfestival in Paris aufgeführt
• Februar-April: Niederschrift der Magisterarbeit

2008
• Dezember: Fertigstellung des Kurzfilms Kaliyuga u. Aufführung im Vortragssaal des Ethnologischen Museums Berlin-Dahlem
• Juli-August: Praktikum am Goethe-Institut Kolkata
• Juni: Entstehung des Kurzfilms Delhi Doves
• Februar-April: Fünfte Indienreise

2007
• November: Mitbegründer der Studentischen Initiative Südasien in Berlin (S.I.S.A.B.)
• Oktober: Entstehung des Kurzfilms IKEA am Sonntag
• September (-Januar 2008): Mitorganisation des Asian Hot Shots Berlin Filmfestival
• seit Mai: Mitarbeit in der Redaktion des Portals suedasien.info
• März-April: Vierte Indienreise

2006
•August: Entstehung des Kurzfilms Bildstörung
•Februar-März: Dritte Indienreise

2005
• Dezember: Private Herausgabe eigener Texte: Wortschneidereien
• August-September: Zweite Indienreise

2004
• Juni-Juli: Fünf-Länder-Radtour durch D, A, SL, HU, CZ (Dresden-Budapest-Dresden entlang der Elbe und Donau)

2003
• September-Oktober: Erste Indienreise

2002 – 2003
• Zivildienst in Großziethen bei Berlin
• Theatergruppe Anything Goes (A. Zimmermann) in der Alten Möbelfabrik / Schlossplatztheater Bln.-Köpenick
• Leadgesang in der Band Frozen Devils

2000
• seit Sommer: Betrieb von mario-laatsch.de

1998
• Sommer: Schülerpraktikum beim Berliner Radiosender Radio Paradiso

Advertisements