M.L.


Mario Laatsch, M.A. schreibt Gedichte, Glossen und Essays.
Seit 2007 Mitglied der Redaktion von suedasien.info, allwo Rezensionen, Kommentare und Blogs zu finden sind.

Interessen: Gitarre, Sitar, Orientteppiche, dt. Literatur, Yoga,  Taekwondo, Topfschlagen, Improvisationstheater, Noise-‚Musik‘ (insbesondere Rückkopplungen); höhere u. profane Melancholien der Gegenwart;  angewandter Sarkasmus, subtile Ironie…

 

Aktivitäten

2015 – 2018
• Doktorand am Seminar für Südasien-Studien, IAAW, Humboldt-Universität zu Berlin

2014
• November: Taekwondo-Prüfung zum 2. Kup/roten Gürtel
• März: Taekwondo-Prüfung zum 3. Kup/blau-roten Gürtel
• Mai-Juli: Chapati-Design Berlin: Verkauf & Katalog-Model

2013
• ‚Sekunden|Zeiger  /  10 Gedichte ‚ in 50 Exemplaren (Privat)
• Assistent der Niederlassungsleitung / Lehmanns Media GmbH im Haus Hardenberg
• Reise nach Marrakesch
• Lyrikveröffentlichung im umlaut[magazin] #13

2012
• Oktober: Achte Indienreise
• September: Taekwondo-Prüfung zum 4. Kup/blauen Gürtel
• Februar: Taekwondo-Prüfung zum 5. Kup/grün-blauen Gürtel
• Diverse freiberufliche Tätigkeiten

2011
• Arbeit am Buch Indische Collage
• Juli: Taekwondo-Prüfung zum 6. Kup/grünen Gürtel (Juli)
• Postproduktion des Porträtfilms über Ulrich Holbein: Kleine Narrenkunde für Anfänger (s. Filme)

2010
• September: Konzeption und Dreharbeiten für einen Porträtfilm über den Schriftsteller Ulrich Holbein
• April: Delhi Doves wird beim 11. Jenaer Kurzfilmfestival cellul’art aufgeführt
• März: Entstehung der Kurzfilme Prolog 1 und Prolog 2

2009
• November: Delhi Doves wird beim New Generations Indian Filmfestival (Frankfurt/M.) aufgeführt
• September-Oktober: Leitung einer Gruppenreise von Mosquito-Reisen durch Südindien
• Leitung der Impro-Theatergruppe „HUB“ (HöchstUnBequem) mit div. Auftritten
• Juni: Delhi Doves wird beim Pénice Cinéma Kurzfilmfestival in Paris aufgeführt
• Februar-April: Niederschrift der Magisterarbeit

2008
• Dezember: Fertigstellung des Kurzfilms Kaliyuga u. Aufführung im Vortragssaal des Ethnologischen Museums Berlin-Dahlem
• Juli-August: Praktikum am Goethe-Institut Kolkata
• Juni: Entstehung des Kurzfilms Delhi Doves
• Februar-April: Fünfte Indienreise

2007
• November: Mitbegründer der Studentischen Initiative Südasien in Berlin (S.I.S.A.B.)
• Oktober: Entstehung des Kurzfilms IKEA am Sonntag
• September (-Januar 2008): Mitorganisation des Asian Hot Shots Berlin Filmfestival
• seit Mai: Mitarbeit in der Redaktion des Portals suedasien.info
• März-April: Vierte Indienreise

2006
•August: Entstehung des Kurzfilms Bildstörung
•Februar-März: Dritte Indienreise

2005
• Dezember: Private Herausgabe eigener Texte: Wortschneidereien
• August-September: Zweite Indienreise

2004
• Juni-Juli: Fünf-Länder-Radtour durch D, A, SL, HU, CZ (Dresden-Budapest-Dresden entlang der Elbe und Donau)

2003
• September-Oktober: Erste Indienreise

2002 – 2003
• Zivildienst in Großziethen bei Berlin
• Theatergruppe Anything Goes (A. Zimmermann) in der Alten Möbelfabrik / Schlossplatztheater Bln.-Köpenick
• Leadgesang in der Band Frozen Devils

2000
• seit Sommer: Betrieb von mario-laatsch.de

1998
• Sommer: Schülerpraktikum beim Berliner Radiosender Radio Paradiso

Advertisements